Prof. Dr. Florian Hausen: Juniorprofessur für Angewandte Grenzflächenelektrochemie

  Forschung Urheberrecht: © Hausen  

Vielen Dank für Ihr Interesse an unserer Arbeit und willkommen auf unserem Webangebot.

Wir nutzen die Möglichkeiten der elektrochemischen Rasterkraftmikroskopie um Vorgänge an Grenzflächen in Energiematerialien und an Elektrokatalysatoren in-situ sichtbar zu machen. Unser Ansporn ist es zu einem besseren grundlegenden Verständnis von Prozessen unter elektrochemischer Last auf prozessrelevanter Skala beizutragen.

Viele Informationen zu unserer Gruppe, unserer Arbeit und Möglichkeiten mit uns in Kontakt zu treten, finden Sie auf diesen Seiten. Wir freuen uns von Ihnen zu hören.

 

Kontakt

Name

Prof. Dr. Florian Hausen

Juniorprofessor

Telefon

work
+49 2461 61 4412

E-Mail

E-Mail
 
 

Aktuelles

4. Quartal 2021:

Ein neues Paper unter Beteiligung unserer Gruppe zur Struktur von ionischen Flüssigkeiten an elektrifizierten Grenzflächen ist erschienen. Mehr dazu gibt es hier zu lesen.

Aktuell sind in unserer Gruppe drei Promotionsstellen und zwei Masterarbeitsstellen neu zu besetzen. Bei Geschick im Umgang mit kleinen elektrochemischen Zellen und Proben, sowie Spaß an experimenteller Arbeit mit dem Rasterkraftmikroskop freuen wir uns auf Sie! Mehr Informationen finden Sie hier oder direkt bei unseren Mitarbeiter*innen.

Das Kompetenzcluster für Festkörperbatterien „FestBatt“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung geht in die zweite Förderphase und wird mit 23 Millionen Euro unterstützt.
Unsere Gruppe untersucht im Verbundprojekt FestBattII-Char die elektronische und ionische Leitfähigkeit von Elektrodenmaterialien mittels fortschrittlicher Rasterkraftmikroskopie.

Nino Schön-Blume hat seine Doktorarbeit zur Untersuchung von Festkörperelektrolyten mittels Electrochemical Strain Microscopy (ESM) erfolgreich verteidigt. Herzlichen Glückwunsch!

Kai Fries und Patric Keister haben als Forschungspraktikanten in unserer Gruppe begonnen. Sie beschäftigen sich mit der Leitfähigkeit von Kohlenstoffnanofasern und der elementaren Abscheidung von Lithium auf Kupfer. Viel Erfolg und Spaß bei uns. Herzlich Willkommen!

Gleb Bobrov, University of Calgary, Kanada, beginnt in unserer Gruppe als Gastforscher. Er entwickelt und charakterisiert Komposit-Elektrolyte aus Polyethylenoxid und Nanocellulose. Ein herzliches Willkommen und viel Erfolg!



Weitere Nachrichten aus dem Arbeitskreis.

 

Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse eine Spur.
Ralph Waldo Emerson

  Fußspuren